Immobilienmakler Köln Bonn - KAMPMEYER Immobilien GmbH
HAUPTMENÜ
Allgemein Ratgeber

Wie lange dauert ein Immobilienverkauf?

Die Dauer beim Wohnungs- und Hausverkauf einschätzen und beschleunigen

Lesedauer: 14 Minuten
29. November 2021

Die Dauer des Immobilienverkaufs hängt von zahlreichen Faktoren ab. In der Regel sollten Eigentümer für den privaten Verkauf einer Immobilie zwischen fünf und zwölf Monate einplanen. Während sich Immobilien in gefragten Lagen meist schneller verkaufen lassen, benötigen Immobilien in weniger gefragten Lagen eine längere Verkaufszeit. Auch die Immobilienart und der Vermarktungsprozess spielen für die Verkaufsdauer eine wichtige Rolle.

Wie lange der Wohnungs- und Hausverkauf im Durchschnitt dauert, wie Sie den Prozess beschleunigen und wann ein Makler für einen schnellen Verkauf die bessere Wahl ist, erfahren Sie hier.

Wie lange dauert ein Hausverkauf?

Ein Haus kann innerhalb weniger Wochen vermarktet werden, zum Beispiel wenn die Immobilie in besonders gefragten Städten wie Köln oder Bonn liegt, der Verkauf sorgfältig vorbereitet wurde und der gesamte Prozess reibungslos über die Bühne geht. In manchen Fällen kann sich der Verkauf jedoch auch über einige Monate hinweg strecken. Bitte beachten Sie, dass Sie zum Teil auch von anderen Instanzen abhängig sind, zum Beispiel wenn Sie vorab noch fehlende Unterlagen beantragen müssen oder beim Notartermin.

Das sagt die Statistik:

Einfamilienhäuser werden in Städten in der Regel durchschnittlich in 4,8 Monaten verkauft. In ländlichen Regionen dauert der Verkauf im Durchschnitt 5,5 Monate.

Der Verkauf von Mehrfamilienhäusern in Ballungsgebieten dauert in der Regel 5,6 Monate. In ländlichen Regionen sollten Verkäufer von Mehrfamilienhäusern 7,7 Monate einplanen.

Wie lange dauert ein Wohnungsverkauf?

Auch eine Wohnung kann in Ballungszentren innerhalb weniger Monate verkauft werden. In ländlichen Regionen sollten Eigentümer mehr Zeit einplanen. Bitte beachten Sie, dass Sie zum Teil auch von anderen Instanzen abhängig sind, zum Beispiel wenn Sie vorab noch fehlende Unterlagen beantragen müssen oder beim Notartermin.

Das sagt die Statistik:

Eigentumswohnungen werden in Städten durchschnittlich in 5,4 Monaten verkauft. In ländlichen Regionen dauert der Verkauf 6,1 Monate.

Die Phasen beim Immobilienverkauf

Nahezu jeder Immobilienverkauf unterteilt sich in vier Phasen: Entscheidung, Vorbereitung, Vermarktung und Abschluss. Insbesondere in den Phasen der Vorbereitung und Vermarktung neigen viele Eigentümer dazu, den Verkauf schnell realisieren zu wollen und planen entsprechend nur wenig Zeit dafür ein. Dabei legen diese beiden Phasen einen entscheidenden Grundstein für den Verkaufserfolg und eine schnelle Abwicklung.

Phase 1: Die Entscheidungsfindung

In vielen Fällen startet der Verkaufsprozess mit einer intensiven Entscheidungsphase, in der Eigentümer zunächst gründlich abwägen, ob der Verkauf das Richtige ist. Die Auseinandersetzung mit den Alternativen zum Verkauf kann mitunter einige Zeit in Anspruch nehmen. Denn ein Verkauf sollte sorgfältig überlegt sein.

Phase 2: Die Vorbereitung

Zur Vorbereitung gehört es, noch fehlende Unterlagen zu beantragen, den richtigen Preis zu ermitteln sowie sich einen Überblick über anfallende Kosten und Steuern zu verschaffen. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit und bereiten Sie den Verkauf gründlich vor: Nichts ist am Ende ärgerlicher als ein Verkauf, der durch mangelnde Vorbereitung stockt.

Phase 3: Die Vermarktung

Die Vermarktungsphase entscheidet sowohl über den Erfolg als auch über die Dauer des Verkaufs. Hochwertige
Immobilienfotos, ein ansprechendes Exposé sowie gut vorbereitete Besichtigungen helfen, die Immobilie schnell zu verkaufen.

Nehmen Sie sich auch in dieser Phase ausreichend Zeit – auch wenn Sie Ihre Immobilie schnell verkaufen möchten. Nur mit einer durchdachten Vermarktungsstrategie erreichen Sie eine Vielzahl an potenziellen Käufern.

Phase 4: Der Abschluss des Verkaufs

Auch für die letzte Phase sollten Sie ausreichend Zeit einplanen, um den Preis zur Zufriedenheit beider Parteien zu verhandeln, den Kaufvertrag aufzusetzen und sorgfältig zu prüfen, den Notartermin wahrzunehmen und zu guter Letzt die Zahlung zu erhalten und die Immobilie zu übergeben.

Variablen, die die Dauer des Immobilienverkaufs beeinflussen

Es sind zahlreiche Variablen, die die Dauer eines Immobilienverkaufs beeinflussen. Erfahrungsgemäß sind die stärksten Einflussfaktoren jedoch die Nachfrage auf dem jeweiligen Immobilienmarkt sowie die Art und Weise der Vermarktung.

  • Die Nachfrage auf dem Immobilienmarkt

    Der Verkauf einer Immobilie wird maßgeblich durch das Angebot und die Nachfrage auf dem Immobilienmarkt beeinflusst. Besteht eine hohe Nachfrage bei einem geringen Angebot, gelingt der Verkauf in der Regel schneller. Ist die Nachfrage hingegen gering und das Angebot groß, dauert der Verkauf länger.

    Erfahrungsgemäß wird die Nachfrage vor allem durch die Lage, den Verkaufspreis sowie die Objektart und den Objektzustand beeinflusst.

  • Lage

    Während in Ballungszentren der Verkauf der Immobilie aufgrund einer hohen Nachfrage schnell realisiert ist, dauert der Wohnungs- und Hausverkauf in ländlichen Regionen meist länger. Neben der Makrolage, also der Region, Stadt oder dem Stadtteil, spielt auch die Mikrolage eine wichtige Rolle, denn auch innerhalb einer Region gibt es Unterschiede. Die direkte Umgebung und Nachbarschaft sowie die Infrastruktur, zum Beispiel die Verkehrsanbindung oder Entfernung zu Schulen, Kitas und Ärzten, können die Nachfrage beeinflussen.

  • Verkaufspreis

    Der richtige Verkaufspreis ist die Grundlage für einen erfolgreichen Verkauf. Ist der Preis zu hoch angesetzt, wird es schwerfallen, einen geeigneten Käufer zu finden. Ist der Preis hingegen zu niedrig, kann das ebenfalls potenzielle Käufer abschrecken – und wenige Interessenten bedeutet für Sie meist eine längere Verkaufsdauer.

    Sie möchten wissen, was Ihre Immobilie wert ist? In unserem Beitrag “Was ist meine Immobilie wert?” zeigen wir Ihnen, wie Sie den Verkaufspreis Schritt für Schritt ermitteln. Unser Online-Rechner hilft Ihnen dabei, einen ersten Preis zu ermitteln.

  • Vermarktungsprozess

    Je professioneller Sie Ihre Immobilie vermarkten, desto schneller realisieren Sie den Verkauf Ihrer Immobilie. Wer dabei von Anfang an mit einer durchdachten Strategie in die Vermarktung startet, profitiert am Ende von einer verkürzten Verkaufsdauer.

    Diese Aspekte gehören zu einer professionellen Vermarktung für einen schnellen Verkauf:

    • hochwertige Immobilienfotos
    • ein attraktives Exposé sowie ein 360-Grad-Rundgang
    • die Auswahl geeigneter Vermarktungskanäle
    • professionell durchgeführte Besichtigungen sowie
    • eine Bonitätsprüfung der Interessenten

     

    Wie viel Zeit Sie für die einzelnen Aspekte einplanen sollten, ist abhängig davon, inwiefern Sie professionelle Hilfe hinzuziehen. Insbesondere die Erstellung von hochwertigen Fotos und einem professionellen Exposé können beim privaten Verkauf viel Zeit in Anspruch nehmen.

Den Verkaufsprozess beschleunigen

1. Bereiten Sie den Verkaufsprozess gründlich vor

Eine gründliche Vorbereitung ist das A und O beim Verkauf. Dazu gehört auch, alle nötigen Unterlagen rechtzeitig zu organisieren. Noch fehlende Unterlagen können den Verkaufsprozess später unnötig verlängern – zum Ärger beider Seiten.

2. Die Immobilie zum richtigen Preis anbieten

Der richtige Verkaufspreis ist die Basis für einen schnellen und reibungslosen Verkauf. Ermitteln Sie daher direkt zu Beginn einen angemessenen Verkaufspreis. Ziehen Sie einen Experten hinzu, wenn Sie sich unsicher sind.

Wir helfen Ihnen dabei – kostenlos und unverbindlich. Erfahren Sie bequem online, was Ihre Immobile wert sein könnte und wie Sie den Preis ermitteln.

3. Präsentieren Sie Ihre Immobilie verkaufsfördernd

Attraktive Immobilienfotos, ein ansprechendes Exposé und professionelle Besichtigungen: Der Vermarktungsprozess beeinflusst die Dauer des Immobilienverkaufs. Wer von Anfang an die Sicht eines Vermarktungsexperten einnimmt, profitiert am Ende von einem guten Verkaufspreis und schnellem Verkauf.

Möglicherweise lohnt es sich auch, bestehende Mängel am Haus oder der Wohnung vorab zu beseitigen. Ziehen Sie einen Experten hinzu, der das beurteilen kann.

4. Machen Sie Ihre Immobilie erlebbar

Wer die Immobilie erlebbar macht, verschafft sich einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil: 360-Grad-Besichtigungen oder hochwertige 3D-Touren mit Matterport geben Interessenten ein realitätsgetreues Bild Ihrer Immobilie – und das macht Eindruck.

Übrigens: In Sachen virtuelle Besichtigung sind wir Ihr Experte. Neben 360-Grad-Besichtigungen und hochwertigen 3D-Touren sind auch unsere Besichtigungsroboter Sam und Robin für Sie im Einsatz.

5. Wählen Sie die richtigen Vermarktungskanäle

Die meisten Käufer erreichen Sie online: Nutzen Sie bekannte Immobilienportale und inserieren Sie Ihre Immobilie dort. Auch digitale Kleinanzeigen steigern Ihre Reichweite. Sorgen Sie aber auch dafür, dass Ihre Nachbarschaft und Ihr näheres Umfeld von Ihrer Verkaufsabsicht wissen. Nutzen Sie Social-Media-Kanäle, um Freunden und Bekannten von Ihrer Verkaufsabsicht zu erzählen. Auch ein Verkaufsschild am Fenster oder im Vorgarten der Immobilie kann sinnvoll sein.

Schneller und professioneller Verkauf mit KAMPMEYER

Wir realisieren Ihren Immobilienverkauf schnell, zielorientiert und professionell: Seit über 20 Jahren übernehmen wir den Verkauf von Immobilien in Köln, Bonn sowie der gesamten Metropolregion Rheinland. Von der Vorbereitung über die Vermarktung bis hin zum erfolgreichen Verkauf übernehmen wir die gesamte Arbeit für Sie. In der Regel gelingt uns die Vermarktung Ihrer Immobilie in wenigen Wochen.

Sie möchten Ihre Immobilie schnell und professionell mit uns verkaufen?

Unverbindlich Kontakt aufnehmen

Möchten Sie den Verkauf Ihrer Immobilie selbst realisieren, lesen Sie alles zum Verkauf ohne Makler in unserem Ratgeber. Dort erfahren Sie alles rund um die Vorbereitung, Vermarktung und den sicheren Abschluss Ihres Immobilienverkaufs.

Häufig gestellte Fragen zu den Unterlagen beim Immobilienverkauf

  • Wie kann ich mein Haus schnell verkaufen?

    Der private Verkauf einer Immobilie dauert in der Regel fünf bis zwölf Monate. Wer schnell verkaufen möchte, sollte den Verkauf gründlich vorbereiten und mit einer durchdachten Vermarktungsstrategie auf dem Immobilienmarkt punkten.

    Grundsätzlich raten wir davon ab, ein Haus oder eine Wohnung unter Zeitdruck zu verkaufen. Denn in vielen Fällen führt das am Ende zu einem weniger zufriedenstellenden Ergebnis. Wer die eigene Immobilie schnell verkaufen möchte, sollte einen regionalen Makler mit dem Verkauf beauftragen.

  • Wie lange dauert es vom Notartermin bis zur Kaufpreiszahlung?

    Erfahrungsgemäß vergehen drei bis fünf Wochen, bis der Käufer vom Notar die Zahlungsaufforderung erhält. Danach hat der Käufer zwei Wochen Zeit, bis der Kaufpreis fällig ist.

  • Wie lange dauert es vom Notartermin bis zur Schlüsselübergabe?

    Die Schlüsselübergabe sollte erst erfolgen, wenn der gesamte Kaufpreis auf Ihrem Konto eingegangen ist.

  • Wie lange hat ein Makler Zeit, ein Haus zu verkaufen?

    In der Regel gibt es keine verbindliche Vereinbarung dazu, wie lange ein Makler Zeit für den Verkauf hat. Als Qualitätsmakler sind wir bei KAMPMEYER an einem zügigen Verkauf der Immobilie interessiert, möchten aber ebenso den für Sie besten Verkaufspreis sicherstellen.

  • Wie lange dauert der Hausverkauf nach dem Notartermin mindestens?

    Der endgültige Abschluss findet frühestens ungefähr vier Wochen nach dem Notartermin statt. Endgültig abgeschlossen ist der Verkauf, nachdem die Immobilie übergeben wurde.

KAMPMEYER Immobilien GmbH Immobilienmakler, Immobilien Köln, Immobilien Bonn, Immobilien Düsseldorf Anonym hat 4,07 von 5 Sternen 1761 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Objekt-Tracking PLUS