Immobilienmakler Köln Bonn - KAMPMEYER Immobilien GmbH
HAUPTMENÜ

Bonn 2021 Jetzt kostenlos lesen. Immobilienmarktbericht Herunterladen Mehr erfahren Mehr erfahren Mehr erfahren Bonn 2021 Bonn in Zahlen, Daten, Fakten Zurück Der Immobilienmarktbericht der KAMPMEYER Expert GmbH analysiert alle im Zusammenhang mit Wohnimmobilien in Bonn relevanten Einflussfaktoren, um die Einordnung des Marktgeschehens aus verschiedenen Perspektiven zu ermöglichen. Der Bericht basiert auf umfassenden sozioökonomischen Informationen, die in mehrere Bereiche gegliedert und ausgewertet werden. Zum Inhalt gehören mehrdimensionale Lageeinordnungen, Analysen von Angebotsstrukturen, Nachrichten über die Stadt- und Wirtschaftsentwicklung sowie umfangreiche Preiskarten und belastbare Prognosen. Das iib Dr. Hettenbach Institut betreibt seit über 25 Jahren Marktforschung rund um den Immobilienwert und hat sich als Pionier auf diesem Gebiet in Deutschland an die Spitze gesetzt. Auf Grundlage der dynamischen iib Wohnlagenkarte hat das Institut eine gesetzeskonforme, wohnlagenbasierte und empirisch gesicherte Methode zur Ermittlung des tagesaktuellen iib Immobilien-Richtwerts entwickelt. Damit etabliert das iib Dr. Hettenbach Institut einen Branchenstandard, der Transparenz schafft und allen Marktteilnehmern eine sichere Entscheidungsgrundlage bietet.

Immobilienmarktbericht Bonn 2021
Jetzt lesen. 116 Seiten Marktbericht zum kostenlosen Download:

    Anrede*

    Vorname*

    Nachname*

    E-Mail*

    Download oder Postversand?*

    Straße*

    Hausnummer*

    PLZ*

    Ort*


    Mit dem Versenden dieses Kontaktformulars habe ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen, willige in die Verarbeitung meiner Daten zum Zweck des Versandes eines Marktberichts in digitaler Form (PDF-Datei-Download) per E-Mail an meine E-Mailadresse ein und nehme zur Kenntnis, dass ich diese Einwilligung jederzeit per Post oder per E-Mail an dialog@kampmeyer.com widerrufen kann.

    Aktuelles Fachwissen über den Bonner Immobilienmarkt der Bundesstadt Bonn auf über 100 Seiten

    Inhalte

    • Märkte in besonderen Zeiten – Wohnwelten im Umbruch
    • Dynamische Wohnlagen
    • Zukunft Wohnen – Gastbeitrag mit Karl-Heinz Schommer und Laura Schommer-Wolstein
    • Wohnungen – Bestand und Neubau
    • Häuser – Bestand und Neubau
    • Prognosen und Renditen – Hohe Stabilität an Märkten im Wandel
    • Perspektiven der Nachfrage – Uneinheitliches Wachstum
    • Perspektiven des Angebots – Potenzial der Räume

    Auszüge aus dem aktuellen Marktbericht

    Dynamische Wohnlagen

    Die Bundesstadt Bonn ist eine international vernetzte kleine Großstadt, die nicht nur ihren rund 334.000 Einwohnern eine Heimat bietet, sondern als Oberzentrum der Region Köln-Bonn für fast 4 Millionen Menschen von zentraler Bedeutung ist. Seit dem Hauptstadtbeschluss im Juni 1991 hat sich durch den Umzug des Parlaments sowie Teilen der Regierung und die Ansiedlung global agierender Konzerne und internationaler Organisationen viel verändert, nicht aber der beschauliche, fast schon provinzielle Charme der historischen Stadt am Rhein, der zur hohen Lebensqualität des Wohnstandorts beiträgt. Die freiwerdenden Flächen des ehemaligen Regierungsviertels konnten als Motor des wirtschaftlichen Wachstums genutzt und gleichzeitig die Zersiedelung der idyllischen Vororte und Ortsrandlagen weitgehend vermieden werden. So hat sich die Geburtsstadt Ludwig van Beethovens nicht nur zu einem bedeutenden Kultur- und Wissenschaftsstandort, sondern auch zu einem beliebten Wohnort von überregionaler Bedeutung entwickelt.

    Gastbeitrag: Zukunft Wohnen

    Das Bonner Architekturbüro Schommer wird geführt vom mehrfach ausgezeichneten Diplom-Ingenieur Karl-Heinz Schommer und seiner Tochter Laura Schommer-Wolstein, Master of Sience in Architecture, die an der Bauhaus-Universität Weimar und am Karlsruher Institut für Technologie studiert hat. Ihr Team, das auch in Bonn bereits das Stadtbild prägende Glanzlichter gesetzt hat, beschäftigen die Facetten des zukünftigen Wohnens intensiv. Vater und Tochter stellen im Interview mit Roland Kampmeyer Lösungsansätze moderner Architektur vor, die intelligente Spielräume in sich verändernden Wohnwelten beinhalten.

    Karl-Heinz Schommer

    Diplom-Ingenieur und Geschäftsführer des Bonner Architektenbüro Schommer

    Laura Schommer-Wolstein

    Architektin und Geschäftsführerin des Bonner Architektenbüro Schommer

    Häuser – Bestand

    Ein Quadratmeter Wohnfläche eines Bonner Bestandshauses ist mit 3.500 Euro durchschnittlich 300 Euro teurer als der einer Bestandswohnung. In Hardtberg sind Bestandshäuser mit einem Kaufpreis von 3.150 Euro am günstigsten, gefolgt von Beuel mit 3.230 Euro. Im Stadtbezirk Bonn liegt der Kaufpreis bei 3.320 Euro pro Quadratmeter und in Bad Godesberg wird mit 3.390 Euro der höchste Kaufpreis erreicht.

    Der Kaufpreis für ein Bestandshaus in Bonn liegt zwischen 313.000 Euro im unteren Preissegment und 1,1 Millionen Euro im oberen Preissegment. Obwohl sich die Kaufpreise im Stadtbezirk Bonn um 2,4 Prozent und in Bad Godesberg sogar um 4,5 Prozent nach unten korrigiert haben, sind die Kaufpreise flächendeckend auf hohem Niveau, weswegen der Traum vom Eigenheim für die meisten Familien in Bonn nicht mehr realisierbar ist. Sie weichen auf kleinere Eigentumswohnungen aus oder orientieren sich ins Umland, wo die Bestandshäuser im Schnitt noch günstiger sind.

    Prognosen und Renditen

    Die Entwicklung der Bonner Bestandsmiete ist mit einem Plus von 18 Cent oder 1,7 Prozent auf gut 10,52 Euro unter dem Anstieg der vergangenen zehn Jahre von durchschnittlich rund 3,2 Prozent geblieben. Seit dem mit 5,8 Prozent relativ starken Anstieg im Jahr 2018 hat die Dynamik der Mietpreise abgenommen. In den Jahren 2019 und 2020 lag sie deutlich über 3 Prozent. Erst im Jahr 2021 weicht sie mit 1,7 Prozent wieder deutlich nach unten vom zehnjährigen Durchschnitt ab. Diese Entwicklung ist weder auf die Mietpreisbremse zurückzuführen, die in der Bundesstadt seit dem 1. Juli 2015 gilt, noch kann sie mit einer Marktberuhigung in Krisenzeiten erklärt werden.

    Perspektiven des Angebots

    Das Wohnraumangebot hat deutlich größeren Einfluss auf die Marktverhältnisse als die Nachfrage und ist der entscheidende Entwicklungsfaktor für eine Großstadt und ihre Bevölkerung. Es bestimmt, wo wie viel Raum zum Wohnen zur Verfügung steht und damit auch wer wo, wie, zu welchem Preis wohnen und leben kann. Aus dem Angebotsvolumen ergeben sich weitreichende Konsequenzen für Pendlerbewegungen und Mobilitätskonzepte, die zunehmend an Bedeutung für die Wohn- und Arbeitswelten in der ganzen Region Köln/Bonn gewinnen.

    Sichern Sie sich jetzt über 100 Seiten aktuelles Fachwissen über den Bonner Immobilienmarkt

    KAMPMEYER Immobilien GmbH Immobilienmakler, Immobilien Köln, Immobilien Bonn, Immobilien Düsseldorf hat 4,01 von 5 Sternen 1575 Bewertungen auf ProvenExpert.com

    Objekt-Tracking PLUS