Immobilienmakler Köln Bonn - KAMPMEYER Immobilien GmbH
HAUPTMENÜ
Immobilie selbst verkaufen Ratgeber

Phase 3: Die Immobilie vermarkten

Erfolgreiche Immobilienvermarktung mit der richtigen Strategie

Lesedauer: 15 Minuten
28. Mai 2021

Nachdem Sie Ihre Zielgruppe definiert und noch fehlende Unterlagen organisiert haben, heißt es nun: Mit einer durchdachten Vermarktungsstrategie qualifizierte Käufer erreichen. Doch was gehört zu einer erfolgreichen Vermarktung dazu? Wo und wie erreichen Sie die richtigen Interessenten? Und woran müssen Verkäufer noch denken? Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung erfolgreich vermarkten und einen passenden Käufer finden.

Wie finde ich einen Käufer für mein Haus oder meine Wohnung?

Zu einer innovativen und erfolgreichen Vermarktungsstrategie gehören:

  1. hochwertige Fotos,
  2. ein 360°-Rundgang,
  3. ein attraktives Exposé,
  4. die Auswahl geeigneter Vermarktungskanäle,
  5. professionelle Besichtigungen sowie
  6. eine Bonitätsprüfung der Interessenten.

Ihre Vorbereitung zahlt sich bei der Vermarktung aus: Sowohl der Verkaufspreis als auch die von Ihnen definierte Zielgruppe bilden die Grundlage für die Vermarktung.

1. Hochwertige Immobilienfotos

Käufer entscheiden in wenigen Sekunden, ob sie Ihre Immobilie ansprechend finden oder nicht. Attraktive und aussagekräftige Immobilienfotos sind deshalb ein besonders wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Vermarktungsstrategie.

Achten Sie bei Ihren Immobilienfotos auf:

  • Aktualität
  • Gesamtatmosphäre und Stimmung
  • Lichtverhältnisse
  • Vollständigkeit

Mit hochwertigen Fotos lässt sich eine Immobilie meist schneller und besser vermarkten. In vielen Fällen lohnt es sich, professionelle Hilfe hinzuzuziehen.

Foto einer offenen Küche

Foto von Hausansicht

Foto vom Außenbereich einer Immobilie

Sie möchten Ihre Immobilie selbst fotografieren? Mit unseren 11 Tipps zur Immobilienfotografie helfen wir Ihnen bei der praktischen Umsetzung hochwertiger Fotos.

Immobilienfotografie: 11 Tipps für erfolgreiche Fotos

2. Der 360°-Rundgang

Neben hochwertigen Immobilienfotos ist der 360°-Rundgang eine gute Möglichkeit, Ihr Verkaufsangebot von anderen Angeboten abzuheben.

Mit einem 360°-Rundgang machen Sie Ihre Immobilie erlebbar und erreichen außerdem Interessenten in der Ferne: Potenzielle Käufer erhalten mit dem virtuellen Rundgang einen guten ersten Eindruck von Ihrer Immobilie.

Auf dem Markt gibt es einige Apps, mit denen auch Käufer eine virtuelle Tour erstellen können. Achten Sie bei der Erstellung auf folgende Punkte:

  • Überlegen Sie sich, bevor Sie den Rundgang starten, wie Sie Ihre Interessenten durch Ihre Immobilie führen möchten. Wo starten Sie? Wo endet der Rundgang?
  • Bereiten Sie die jeweiligen Räume für die Aufnahmen vor.
  • Nehmen Sie den Rundgang bei Tageslicht auf und schalten Sie alle Lichter an.
  • Achten Sie auf eine hochwertige Aufnahmequalität.

 

Beispiel für einen 360°-Rundgang:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

3. Attraktives Exposé

Das Exposé ist die Visitenkarte Ihrer Immobilie. Neben hochwertigen Bildern gehört auch eine textliche Beschreibung in ein verkaufsförderndes Exposé. Nehmen Sie folgende Informationen in jedem Fall in Ihr Exposé auf:

  • Adresse und Standortbeschreibung
  • Beschreibung des Grundstücks inklusive Quadratmeterangabe
  • Beschreibung der Immobilie, zum Beispiel Art der Immobilie (Mehrfamilienhaus, Wohnung), Baujahr, Anzahl an Zimmern und Etagen, Nutzfläche, Keller, Stellplatz
  • Beschreibung von Besonderheiten, zum Beispiel Pool oder Kamin
  • Zustand der Immobilie
  • Grundriss und Lageplan
  • Energieausweis
  • Art der Heizung
  • Kaufpreis
  • Kontaktdaten

Übrigens: Das Online-Exposé, das Sie zum Beispiel für Immobilienportale erstellen, folgt dem gleichen Prinzip, ist in der Regel jedoch kürzer. Bringen Sie auch hier die oben genannten Informationen unter und beschreiben Sie Ihre Immobilie kurz und knapp.

 

3 Tipps für die Erstellung Ihres Exposés:

  • Denken Sie an Ihre Zielgruppe: Stellen Sie die Vorteile im Exposé heraus, die für Ihre Zielgruppe interessant sind.
  • Beschreiben Sie Ihre Immobilie attraktiv, aber realistisch.
  • Bereiten Sie die Informationen ansprechend auf.

Ein ansprechendes Exposé erhöht die Verkaufschancen Ihrer Immobilie. Es beantwortet Ihren potenziellen Käufern alle relevanten Fragen und begleitet sie über den gesamten Verkaufsprozess hinweg. Wer sich unsicher ist, sollte professionelle Hilfe hinzuziehen.

4. Auswahl geeigneter Vermarktungskanäle

Nur wenn Sie ausreichend qualifizierte Käufer erreichen, können Sie Ihre Immobilie erfolgreich verkaufen. Nutzen Sie die richtigen Wege, um Ihre Immobilie auf geeigneten Kanälen bei Ihrer Zielgruppe zu vermarkten. Schöpfen Sie dabei das gesamte Nachfragepotenzial aus:

  • Die meisten Käufer erreichen Sie online: Nutzen Sie bekannte Immobilienportale und inserieren Sie Ihre Immobilie dort. Auch digitale Kleinanzeigen steigern Ihre Reichweite.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihre Nachbarschaft und Ihr näheres Umfeld von Ihrer Verkaufsabsicht wissen. Ein Verkaufsschild kann sinnvoll sein. Auch Social-Media-Kanäle sind geeignet, um Freunden und Bekannten von Ihrer Verkaufsabsicht zu erzählen.

5. Auswahl von Interessenten und Durchführung von Besichtigungen

Haben Sie eine Vielzahl an Interessenten erreicht, wird es Zeit für die ersten Besichtigungstermine: Wählen Sie qualifizierte Interessenten aus, organisieren Sie Besichtigungstermine, bereiten Sie die Immobilie vor und führen Sie die Besichtigungen professionell durch.

  • Die richtigen Interessenten auswählen

    Insbesondere in Ballungszentren sollten Verkäufer vor der Vergabe von Besichtigungsterminen eine gründliche Auswahl treffen.

    Stellen Sie potenziellen Interessenten deshalb vorab folgende Fragen:

    • Was genau suchen Sie?
    • Zu wann suchen Sie eine eigene Immobilie?
    • Haben Sie die Finanzierung bereits geklärt?

    Auch ein paar Eckdaten, zum Beispiel Einkommen, Beruf, Alter können dabei helfen, sich ein erstes Bild von den Interessenten zu machen.

    Stellen Sie sich selbst folgende Fragen:

    • Decken sich Ihre Vorstellungen und Ziele mit denen der potenziellen Käufer?
    • Passen die potenziellen Interessenten in die Hausgemeinschaft (bei einer Wohnung) beziehungsweise in das Umfeld?
    • Passen die Bedürfnisse der Interessenten zur Immobilie?

    Laden Sie nur qualifizierte Kaufinteressenten zur Besichtigung ein. Denn das spart Ihnen am Ende Zeit und Mühe.

  • Besichtigungstermine organisieren

    Seien Sie für potenzielle Käufer erreichbar und organisieren Sie Einzeltermine. Idealerweise legen Sie die Termine auf die Wochenenden und führen die Besichtigungen bei Tageslicht durch.

    Organisieren Sie die Besichtigungstermine so, dass die Interessenten ausreichend Zeit haben, um sich einen umfassenden Überblick über die Immobilie zu verschaffen und alle Fragen zu stellen. In den meisten Fällen sind Sie mit einer Stunde Abstand zwischen zwei Terminen gut beraten.

    Teilen Sie den Interessenten die genaue Adresse sowie den Namen auf dem Klingelschild mit. Wir empfehlen auch, eine Handynummer weiterzugeben. So erreichen die Interessenten Sie, wenn sie doch kurzfristig absagen müssen oder sich zum vereinbarten Termin verspäten.

  • Besichtigungen vorbereiten

    Auf Fragen vorbereiten

    Geben Sie bei der Besichtigung Antworten auf die Fragen der Interessenten. Seien Sie dabei ehrlich und gehen Sie offen mit Mängeln um. Rechnen Sie zum Beispiel mit folgenden Fragen:

    • Warum verkaufen Sie die Immobilie?
    • Wann fand die letzte Modernisierung statt?
    • Wie ist das Verhältnis zur Nachbarschaft?

     

    Die Immobilie vorbereiten

    Sind die Besichtigungstermine organisiert, stellen Sie sicher, dass potenzielle Käufer einen guten ersten Eindruck von Ihrer Immobilie bekommen. Sorgen Sie für ein gepflegtes Erscheinungsbild: Das gilt sowohl für den Innen- als auch Außenbereich.

    • Stellen Sie sicher, dass das Haus oder die Wohnung sauber und aufgeräumt ist
    • Sorgen Sie für einen angenehmen Geruch
    • Fegen Sie die Einfahrt
    • Schneiden Sie Hecken zurück
    • Befreien Sie Blumenbeete von Unkraut, entfernen Sie Überflüssiges und Müll
    • Räumen Sie auch den Keller und Dachboden auf
    • Stellen Sie sicher, dass Ihre Immobilie weder verlassen wirkt noch zu stark von Ihrem persönlichen Stil geprägt ist
    • Öffnen Sie, bevor die Interessenten kommen, alle angebrachten Rollos, schieben Sie Gardinen zur Seite und schalte Sie kleine Lampen an.
  • Besichtigungen durchführen

    Für die Besichtigung gilt: Führen Sie die Interessenten durch die Immobilie und stehen Sie bei Fragen bereit. Lassen Sie den Interessenten allerdings den nötigen Raum, um die Immobilie in aller Ausführlichkeit zu besichtigen. Halten Sie die wichtigsten Eckdaten bereit, um Interessenten bei den Terminen eine ausführliche Auskunft zu geben.

    Tipp: Machen Sie sich nach den Besichtigungsterminen ein paar Notizen zu den Interessenten, um später den Überblick zu behalten.

6. Bonitätsprüfung der Interessenten

Bleiben mehrere potenzielle Käufer nach den Besichtigungsterminen übrig, prüfen Sie, ob sich die jeweiligen Interessenten die Immobilie tatsächlich leisten können.

Fragen Sie die Interessenten nach einer Finanzierungszusage der jeweiligen Bank und/oder einem Kapitalnachweis. Lassen Sie sich die entsprechenden Nachweise vorlegen. Achten Sie darauf, dass sich die Finanzierungsbestätigung der Bank auf den Kauf Ihrer Immobilie bezieht.

KAMPMEYER – Ihr Qualitätsmakler für den Verkauf Ihrer Immobilie

Sie möchten Ihre Immobilie erfolgreich vermarkten und zu dem für Sie besten Preis verkaufen? Unser Team aus erfahrenen Qualitätsmaklern steht Ihnen professionell zur Seite, wenn es um die Vermarktung und den Verkauf Ihrer Immobilie in der Metropolregion Rheinland geht. Während des gesamten Prozesses ist es uns besonders wichtig, dass wir Ihre Vorstellungen und Ziele realisieren, um am Ende einen passenden Käufer für Ihre Immobilie zu finden.

Mit KAMPMEYER entscheiden Sie sich für volle Maklerleistung zum Festpreis.

Unverbindlich Kontakt aufnehmen

Eigentümer, die ihre Immobilie privat vermarkten und verkaufen möchten, finden bei uns alle Informationen rund um den Immobilienverkauf ohne Makler.

Häufig gestellte Fragen zur Immobilienvermarktung

  • Wie lange dauert die Vermarktung?

    Die Vermarktungsdauer ist individuell und hängt zum Beispiel davon ab, wo Ihre Immobilie liegt, welche Kanäle Sie nutzen und wie viel Zeit Sie selbst für die Vermarktung haben. In der Regel vergehen mehrere Monate, bis Sie einen geeigneten Käufer gefunden haben.

    Übrigens: Einer der häufigsten Fehler bei der Immobilienvermarktung ist, die Dauer zu unterschätzen. Verkäufer, die sich auch in diesem Schritt ausreichend Zeit lassen, erzielen am Ende meist einen besseren Verkaufspreis.

  • Was bedeutet diskrete Vermarktung?

    Eine diskrete Immobilienvermarktung heißt: Die Vermarktung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das bedeutet auch: keine Werbung oder aktive Vermarktung. Stattdessen wird die Immobilie nur einem kleinen ausgewählten Interessentenkreis gezeigt, der vorab sorgfältig geprüft wird. Diese Art der Vermarktung schützt die Privatsphäre von Verkäufern und ist vor allem bei exklusiven Immobilien gefragt.

    Möchten Sie Ihre Immobilie unter Ausschluss der Öffentlichkeit vermarkten und verkaufen, sollten Sie professionelle Hilfe hinzuziehen. Denn ein Makler verfügt über einen Pool an qualifizierten Interessenten und kann den Verkauf so ohne herkömmliche Inserate realisieren. Gerne unterstützen wir Sie bei der diskreten Vermarktung Ihrer Immobilie. Sprechen Sie uns dafür einfach an.

  • Was passiert nach der Vermarktung?

    Nachdem Sie Ihre Immobilie erfolgreich vermarktet haben und einen passenden Käufer gefunden haben, geht es in die letzte Phase des Verkaufs: der sichere Abschluss. Dazu zählen die Preisverhandlung, ein Kaufvertrag, der Notartermin, die Zahlung und zuletzt die Übergabe der Immobilie.

KAMPMEYER Immobilien GmbH Immobilienmakler, Immobilien Köln, Immobilien Bonn, Immobilien Düsseldorf hat 3,96 von 5 Sternen 1461 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Objekt-Tracking PLUS